Landhotels Mecklenburgische Seenplatte

Naturerlebnisse, Erholung und Urlaub am Wasser in der Mecklenburgischen Seenplatte

„Das Land der 1.000 Seen“ – so wirbt Mecklenburg-Vorpommern mit seiner beliebten Urlaubsregion. Und tatsächlich erstreckt sich die Mecklenburgische Seenplatte, südlich der bekannten Ostsee-Bäder, auf einer Fläche von über 6.000 Quadratkilometer mit genau 1.117 natürlichen Seen.

Entstanden ist diese einmalige Naturregion Dank der der jüngsten Eiszeit vor etwa 12.000 Jahren, als kilometerdickes skandinavische Inlandeis sich über die Landschaft schob und tiefe Rinnen und Löcher in die Erde fräste. Urstromtäler mit vielen Flüssen, hüglige Endmoränengebiete, großes Gestein (Findlinge) und die vielen Seen ließ das Eis zurück. Heute freuen sich Einwohner und Touristen über diese abwechslungsreiche Landschaft mit vielen Gewässern zum Erholen und Seele baumeln lassen. Charakteristisch für die Seen ist die abwechslungsreiche Flora und Fauna. Dieser Artenreichtum und die Seenvielfalt der Mecklenburgischen Seenplatte gelten in Deutschland als Besonderheit.

Plau-am-See-Mecklenburg
Schloss-Klink-Mueritz
Sonenuntergang-Mecklenburger-See

Urlaubserlebnisse am See – Rein in die Fluten!

"Pack die Badehose ein,...!" Es muss nicht immer das Meer sein - Entdecken Sie die schönsten Seen in der Mecklenburgischen Seenplatte. Erleben Sie an den vielen verschiedenen Seen einen naturbelassenen Badespaß ganz ohne Chlor und mit einer sehr guten und geprüften Wasserqualität. Die Mecklenburger Seen sind die ideale Kulisse für einen erholsamen Urlaub. Hier genießen Sie die frische Luft, die schöne Landschaft und die See-Idylle und verbringen die schönste Zeit des Jahres beim Baden, Surfen, Paddeln, Wandern, Radfahren, Reiten oder einfach nur zum Natur genießen. Hier stellen wir Ihnen die schönsten Seen vor:

Seen Mecklenburgische Seenplatte
Schweriner See
Schweriner See

Der Schweriner See befindet sich im westlichem Mecklenburg zwischen Schwerin und Hohen Viecheln und ist nach der Müritz der zweitgrößte See in Mecklenburg-Vorpommern (61,54 Quadratkilometer). Er ist vor allem für Wassersportler ideal, denn hier gibt es unzählige Actionangebote und jede Menge Anbieter mit Kanuverleih, Bootsverleih oder Yachtcharter. Angelfreunde können sich über ein großes Vorkommen an Regenbogenforellen oder einheimischen Flussbarschen freuen. Es werden außerdem Tauchkurse, Kanu-Touren, Rundfahrten mit dem Ausflugsschiff und Segeltörns angeboten. Hervorragend ausgebaute Fahrrad-, Reit- und Wanderwege bieten weitere Abwechslung. Die schönsten Badestellen befinden sich "Am Reppin" in Schwerin-Mueß am Schweriner Innensee, am Zippendorfer Strand am Südufer des Innensees sowie bei Seehof, Gallentin und Bad Kleinen am Schweriner Außensee.

Krakower See
Seeromantik

Der Krakower See im nördlichen Teil der Seenplatte erstreckt sich auf 16 Quadratkilometer und ist eingeteilt in Unter- und Obersee, wobei der südliche Obersee Teil des Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide und damit unter Naturschutz gestellt ist. Badespaß und Wassersportmöglichkeiten finden Urlauber am flachen Untersee. Der Krawkower See ist bekannt für seine vielen schönen Buchten und Inseln. Hier ist Angeln, Rudern, Paddeln, Wassertreten, Segeln, Surfen und fahren mit dem Motorboot (bis 10 PS führerscheinfrei) erlaubt. Sogar Floßfahrten werden angeboten. In der näheren Umgebung des Luftkurortes Krakow am See befinden sich mehr als ein Dutzend weitere kleinere und größere Seen. Zum Baden bietet der See eine sehr gute Wasserqualität und die Historische Badeanstalt am Jörnberg trägt die Auszeichnung der "Blauen Flagge".

Müritz
Mueritz

Die Müritz ist mit ihren 117 Quadratkilometern der größte See der Mecklenburgischen Seenplatte und zugleich größter Binnensee Deutschlands. Die große Fläche macht die Müritz auch zu einem Eldorado für Wassersport. Hier können große und kleine Wasserratten Planschen und Schwimmen, Surfen, Kiten, Segeln, SUP, Rudern, Kanu und Kajak fahren oder mit dem Motorboot, einer Segelyacht, per Aquaglide oder Banane über den See fahren. Sehr empfehlenswert ist eine Dampfertagesfahrt von Waren an der Müritz bis nach Plau am See oder eine Rundfahrt auf der Müritz an Bord der „Weißen Flotte“. Die besten Bademöglichkeiten im See finden Sie am Schloss Klink am Nordwestufer, beim gut ausgestatteten Müritzbad in Röbel, an der naturbelassenen Badestelle Feisneck und im Warener Volksbad mit großem Sport- und Spielangebot.

Plauer See
Plauer See

Der Plauer See verteilt sich als drittgrößter See in Mecklenburg-Vorpommern auf 39 Quadratkilometern. Er gilt als wahres Natur- und Wassersportparadies und wird von einem Radrundweg umgeben. Naturnahe Ufer, ruhige Buchten und sagenhafte Weitblicke zeichnen den Plauer See aus und hier lässt es sich herrlich baden, angeln, segeln, surfen, tauchen, paddeln und Boot fahren. Zahlreiche Strände, Badestellen und Freibäder laden zur warmen Jahreszeit zum Schwimmen ein. Die idealen Bademöglichleiten gibt es in der Seeluster Bucht (kinderfreundlich), im Strandbad Plötzenhöhe (gute Ausstattung), an der Dresenower Mühle (flaches Gewässer) und in Alt Schwerin Werder (naturbelassen). Der See ist sogar über die Müritz-Elde-Wasserstraße mit dem Kölpinsee, dem Fleesensee und der Müritz sowie zur Elbe verbunden, und eine 5-Seen-Fahrt mit dem Ausflugsschiff ist ein echtes Erlebnis! Im Naturschutzgebiet „Nordufer Plauer See“ befindet sich der Aussichtsturm "Moorochse" mit fantastischen Ausblicken.

Fleesensee
Fleesensee

Der 11 Quadratkilometer große Fleesensee befindet sich mitten in der Mecklenburgischen Seenplatte nahe der Müritz. Er punktet durch seine landschaftlich reizvolle Umgebung, seine hohe Wasserqualität, seine schönen Sandstrände und seine zahlreichen Wassersportmöglichkeiten. Ob Baden und Schwimmen, Segeln, Windsurfen, Katamaran-, Kanu- oder Bootstouren - hier werden viele Aktivitäten für jedes Alter geboten. Zudem ist es auch möglich, mit einem Ausflugsschiff den Fleesensee zu erkunden. Die schönsten Badestrände am Fleesensee befinden sich in Untergöhren und im Strandbad Malchow. In der Nähe des Sees befinden sich außerdem der Kölpinsee und der Malchower See, welche ebenfalls einen Abstecher wert sind.

Inselsee
Inselsee

Der etwa 4,5 Quadratkilometer große Inselsee bei Güstrow verdankt seinen Namen der im Süden des Sees liegenden Schöninsel, welche durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Sie teilt den See in den flachen Nordteil und den tieferen Südteil. Das beliebteste Naherholungsgebiet eignet sich zum Baden, Wandern, Radfahren, Kanu fahren und Segeln. Eine Rundfahrt mit einem elektrobetriebenen Kutter wird ebenfalls angeboten. Die zahlreichen beliebten Ausflugslokale und Bootshäuser machen den Inselsee zu einem lohnenden Ausflugsziel. Im Freibad am Inselsee in Güstrow und an vielen Badestellen lässt es sich herrlich entspannen und baden.

Tollensesee
Tollensesee

Der 17,4 Quadratkilometer große Tollensesee in der Nähe von Neubrandenburg gilt als einer der schönsten Seen der Mecklenburgischen Seenplatte. Der See gehört zu den saubersten und größten Gewässern in Mecklenburg-Vorpommern, was ihn zu einem beliebten Badesee macht. Aber auch Wassersportarten werden angeboten, so z.B. Paddeln, Tretboot, Ruderboot oder Motorboot fahren und sogar Hydrobikes gibt es hier zum Verleih. Rund um den See können Sie auf zahlreichen Naturlehrpfaden die Schönheit dieser Region erkunden. Auch Fahrgastschiffe befahren den See bei Linien- und Rundfahrten. Badegäste fühlen sich besonders in den bewachten Strandbädern Broda und Augustabad mit attraktiven Strandbereichen wohl. Der FKK-Strand Buchort im Brodaer Holz und der Strand in Nonnenhof bieten weitere Bademöglichkeiten. Am Tollensesee befindet sich zudem der erste barrierefreie Badesteg Mecklenburg-Vorpommerns im Augustabad.

Natur- und Nationalparks der Mecklenburger Seenplatte - Schatzkammern der Natur

Hier wird dem Naturreich freier Raum gelassen, Artenschutz gefördert und ein schonender Umgang mit den Ressourcen forciert. Wer träumt nicht von unberührter Natur, intakten Ökosystemen und eine gesunde Umgebung? Die geschützten Nationalparks bieten wertvolle Rückzugsgebiete für Flora und Fauna und ermöglichen dem Menschen zugleich einen aufregenden Einblick in die Werkstatt der Mutter Erde. Es rasten in Mecklenburg-Vorpommern jedes Jahr Millionen von Zugvögeln, was für geduldige Naturbeobachter ein besonderes Erlebnis bietet. So befindet sich zum Beispiel am Rederangsee südöstlich der Müritz einer der größten Binnenrastplätze der Kraniche in Deutschland. Die faszinierendsten Natur- und Nationalparks stellen wir Ihnen hier vor:

Naturparks Mecklenburg
Nationalpark Müritz
Fischadler Nationalpark

Der Müritz-Nationalpark im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte ist mit 322 Quadratkilometern der größte landseitige Nationalpark in Deutschland. Weite Wälder, glitzernde Seen und sagenumwobene Moore prägen das Landschaftsbild und der hier jagende Fischadler ist das Wappentier des Nationalparks. Als Hotspot der biologischen Vielfalt liegen im Nationalpark genau 107 Seen und viele kleinere Gewässer, über 400 Moore und große Flächen an Kiefern- sowie Buchenwäldern. Die Buchenwälder um Serrahn wurden 2011 sogar zum UNESCO-Welterbe ernannt. Nationalpark-Ranger laden Besucher zu spannenden und lehrreichenden Führungen ein. Neben der Möglichkeit, den Müritz-Nationalpark per Kanu auf dem Wasser zu erkunden, bietet auch der hervorragend ausgebaute Müritz-Radrundweg, der von Waren (Müritz) durch den bis nach Röbel führt, ideale Bedingungen für ein unvergessliches Naturerlebnis.

Sternberger Seenland
Fischer See

Das Sternberger Seenland umfasst in etwa das Gebiet der Warnow-Schleife bei Crivitz über Sternberg bis zum Seengebiet von Brüel, Warin und Neukloster. Im relativ dicht besiedelten Naturpark wurde eine beeindruckende ursprüngliche Landschaft erhalten, welche von tief eingeschnittenen Durchbruchstälern an der Warnow, Seen mit sehr guter Wasserqualität, malerischen Hügeln und ausgedehnten Wäldern geprägt ist. Erholungssuchende kommen hier beim Wandern, mit dem Fahrrad oder beim Kanu fahren auf ihre Kosten. Einblick in die Geschichte geben Großsteingräber, Burgwälle, alte Herrenhäuser und Schlösser. Der Naturpark ist auch bekannt für sein nach wie vor weit verbreitetes Fischerhandwerk und die frisch gefangenen Fische aus den idyllischen Seen sind ein wahrer Genuss!

Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See
Mecklenburgische Schweiz

Unglaublich, aber wahr, mitten in Mecklenburg gibt es eine hügelige Landschaft die einem Mittelgebirge ähnelt und deshalb den Namen "Mecklenburgische Schweiz" trägt. Der 61.000 Hektar große Naturpark liegt in der nördlichen Mecklenburgischen Seenplatte, zwischen den Städten Dargun, Demmin, Teterow, Malchin und Waren. Zum Naturpark gehören auch der Malchiner und der Kummerower See sowie das Peenetal bis Demmin. Einen der schönsten Ausblicke bietet der 96 Meter hohe Röthelberg bei Karstorf. Die typische Kultur- und Naturlandschaft mit vielen Gutshäusern, Schlössern und Gärten bietet auch viele alte Bäume, Künstlerdörfer, Naturerlebnispfade, Beobachtungstürme, Ranger-Führungen sowie Radtouren und Wanderungen. Im Herbst und im Frühjahr rasten auf den Äckern tausende Gänse und hunderte Kraniche.

Nossentiner/Schwinzer Heide
Radfahren Schwinzer Heide

Raus aus der Großstadt und ab in die Natur! Der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide mit einer Gesamtfläche von 4.400 Hektar, wovon knapp die Hälfte unter Naturschutz steht, liegt in der östlichen Mecklenburgischen Seenplatte zwischen den Städten Plau am See, Goldberg, Krakow am See, Malchow und Waren/Müritz. Er beherbergt 60 Seen und ist von weiten Kiefernwäldern, Mooren, Dünenlandschaften, Feuchtwiesen und Heiden sowie ruhigen Dörfern geprägt. Auch hier sorgen weite Wälder, stille Seen und zahlreiche historische Kirchen, Klöster sowie Gutshäuser für eine abwechslungsreiche Landschaft. Für vielfältige Urlaubserlebnisse bieten die über 250 Kilometer Rad- und Wanderwege, 100 Kilometer Rundwanderwege und 160 Kilometer Reitwege beste Bedingungen. Auf Lehrpfaden erhalten naturbegeisterte Besucher vielfältige Informationen zur Entstehung, Nutzung und Entwicklung dieser Kulturlandschaft.

Feldberger Seenlandschaft
Feldsteinkirche

Ein Stückchen heile Welt! Die seenreiche Feldberger Seenlandschaft steht für eine intakte Natur und saubere Gewässer und hat den Fischotter als Wappentier. Der Naturpark befindet sich im südöstlichen Bereich der Mecklenburgischen Seenplatte zwischen den Städten Fürstenberg, Woldegk und Neustrelitz und ist 36.000 Hektar groß. Einzigartig sind die "Heiligen Hallen" - ein märchenhaftes und monumentales Buchen-Waldgebiet bei Feldberg mit mächtigen, über 50 Meter hohen Bäumen, knorrigen Stubben und einem wilden, urwaldartigen Durcheinander. Aber auch die kleinen Dörfer mit uralten Feldsteinkirchen machen den Reiz des Naturparks aus. Ob Wassersport, Radtouren, Wanderungen, Kneipp-Kuren oder Kulturerlebnisse – hier findet der Urlauber ein breites Angebot an Aktivitäten.

Städteperlen in der Mecklenburgischen Seenplatte

Neben den bezaubernden Landstrichen hat die Mecklenburgische Seenplatte auch noch wunderschöne Städte zu bieten. Tauchen Sie ein in die Geschichte, Kultur und Traditionen der Mecklenburger und lassen Sie sich von der herzlichen Gastfreundschaft überzeugen. Wie es für diese Region typisch ist, befinden sich nahezu alle größeren Orte direkt an einem der vielen Seen und daher bieten die Städte nicht nur urbane und historische Highlights, sondern auch fantastische Ausflugsmöglichkeiten in die Natur. Entdecken Sie die typische Mecklenburger Architektur, probieren Sie die regionalen Spezialitäten in der Gastronomie, erwerben Sie künstlerische Souvenirs sowie traditionelle Handwerksartikel und erleben Sie unvergessliche kulturelle Momente. Unsere Lieblingsorte möchten wir Ihnen nicht vorenthalten:

Schloss-guestrow
Güstrow – Barlachstadt mit viel Kultur und Natur
Guestrow

Die über 700 Jahre alte Barlachstadt hat ihren besonderen Reiz, weil sie innen mit viel Kultur und Geschichte aufwartet und außen die schönsten Naturerlebnisse bietet. Ernst Barlach lebte hier 30 Jahre lang als Bildhauer, Maler und Dichter. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen das Renaissance Schloss, der Güstrower Dom mit dem bekannten Ernst-Barlach-Kunstwerk „Der Schwebende“, die Gertrudenkapelle und das Atelierhaus. Entlang des „Blauen Fadens“ erleben sie einen interessanten und wissenswerten Rundgang mit zahlreichen Hinweisschildern durch die Geschichte und Gegenwart Güstrows. In der Umgebung finden Sie den Inselsee mit den Heidbergen, sowie ein gut ausgebautes Rad-, Reit- und Wanderwegenetz. Im Wildpark MV gibt es für Groß und Klein ganzjährig zahlreiche Attraktionen (Aquatunnel, Streichelzoo, Wolfs- und Bärengehege) zu entdecken.

Neubrandenburg - Stadt der vier Tore am Tollensesee
Neubrandenburg

Neubrandenburg liegt im Westen der Seenplatte und zählt zur Europäischen Route der Backsteingotik. So zählen u.a. die Konzertkirche und die Stadtmauer zu den großartigen Backsteinbauten der drittgrößten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns. Besonders charakteristisch für Neubrandenburg ist die fast vollständig erhaltene mittelalterliche Wehranlage mit den vier Stadttoren, Wiekhäusern und Mönchenturm. Weitere Highlights sind der Mudder-Schulten-Brunnen, das Fritz-Reuter-Denkmal und der Aussichtsturm Behmshöhe. Konzerte, Opern, Musicals, Ballett, Lesungen und Ausstellungen erfreuen Kulturliebhaber besonders. So befindet sich in der Innenstadt auch das älteste erhaltene Theatergebäude Mecklenburgs, das Schauspielhaus. Vor den Toren der Stadt befindet sich der Tollensesee, umgeben von einer idyllischen Waldlandschaft. Ein 40 Kilometer langer Wanderweg, ein ca. 35 km langer Radrundweg und diverse Wassersportmöglichkeiten am See sorgen für Freizeitspaß in der Natur.

Waren (Müritz) – das Heilbad mit Herz
Waren-Mueritz

Am Ufer des größten deutschen Binnensees, der Müritz, liegt das malerische Städtchen Waren (Müritz). Flanieren Sie in der behutsam sanierten historischen Altstadt mit romantischen Gässchen und beeindruckenden Baudenkmälern. Kleine Geschäfte, Boutiquen, Cafés und Restaurants laden zum Einkaufen, Verweilen und Genießen ein. Zu den schönsten Highlights der Stadt zählen die St. Marienkirche, die St. Georgenkirche (13. Jh.), der malerische Hafen, das Stadtgeschichtliche Museum, das Müritzeum, die Freilichtbühne mit dem Freilufttheater „Müritz-Saga“ und die Müritz-Therme. Vom Stadthafen aus starten die Schifffahrten über die miteinander verbundenen Seen und der Müritz-Nationalpark grenzt direkt an das Stadtgebiet.

Malchow – die idyllische Inselstadt
Malchow

Die wunderschöne Altstadt Malchow ist von Wasser umgeben und befindet sich zwischen Plauer See und Fleesensee. Eingebettet zwischen Hügeln, Wald und Wasser liegt Malchow im Herzen der Mecklenburger Seenplatte. Sehenswert sind die malerische Altstadt mit der Drehbrücke, die Klosteranlage aus dem 13. Jahrhundert, das Kunstmuseum mit Werken regionaler Künstler, die neugotische Klosterkirche mit Aussichtsturm, die Galerie-Holländerwindmühle, die Stadtkirche und das Museum zum DDR-Alltag. Der Stadthafen Malchow am rechten Ufer der Müritz-Elde-Wasserstraße besitzt einen Anleger für die Fahrgastschifffahrt.

Schwerin – Landeshauptstadt mit besonderem Charme
Schwerin

Sicherlich ist Schwerin hauptsächlich bekannt durch sein wunderschönes Märchenschloss, welches heute den Landtag sowie museale Einrichtungen beherbergt. Aber auch der Schweriner Dom, ein prachtvolles Bauwerk der Backsteingotik, und der Fernsehturm prägen das Stadtbild. Sehenswert sind dazu noch die klassizistischen Gebäude, wie das Staatliche Museum, das Staatstheater, das Alte Palais, der Marstall und das Arsenal sowie die schöne Altstadt mit dem Marktplatz und zahlreichen Museen. Die "Stadt der sieben Seen" hat auch außerhalb einige lohnenswerte Ausflugsziele parat, u.a. die Schleifmühle am Faulen See, das Freilichtmuseum Schwerin-Mueß sowie das Jagdschloss Friedrichsthal. Erkunden Sie die Umgebung auf zahlreichen Rad- und Wanderwegen und erleben Sie mit der Weißen Flotte die Seenlandschaft vom Wasser aus.

Feldberg – Kneippkurort im Naturpark
Kneippen

An den Ufern des Haussees und des Schmalen Luzins liegt Feldberg direkt in der Feldberger Seenlandschaft im Südosten der Mecklenburgischen Seenplatte. Besuchen Sie die Stadtkirche, das Heimatmuseum und der Jüdische Friedhof auf dem ehemaligen Mühlenberg. Der 143 Meter hohe Reiherberg bietet einen herrlichen Blick auf den Haussee und den Ort Feldberg. Der Kneippkurort eignet sich für einen Gesundheitsurlaub, denn fünf zertifizierte Nordic-Walking-Strecken, ein Outdoor-Fittnessparcour, drei Kneipp-Anlagen, eine Rehabilitationsklinik mit professionellem Medical-Wellness-Konzept sowie die Seenlandschaft mit klarem Wasser und frischer Luft lassen keine Wünsche offen.

Weitere Ausflugsziele und Erlebnisse für die ganze Familie

  • Müritzeum in Waren (Müritz) - ein Natur-Erlebnis-Zentrum mit Deutschlands größter Süßwasser-Aquarienlandschaft

  • Sommerrodelbahn und Affenwald in Malchow - mit Karacho 800 Meter den Berg hinunter sausen und anschließend eine Großfamilie Berberaffen besuchen

  • Beim "Waldbaden" intensive Naturerfahrungen mit naturpädagogischen Aktionen erleben mit dem Ziel, achtsam zu sein, die Natur zu erleben, Kraft zu schöpfen und die Gesundheit zu stärken

  • Wildpark-MV bei Güstrow - Wild- und Landschaftspark mit Bären, Wölfen und weiteren wilden Tieren

  • Bärenwald Müritz in Stuer - Westeuropas größtes Bärenschutzzentrum mit 17 Bären und vielen Erlebnis-Attraktionen

  • Heinrich-Schliemann-Museum in Ankershagen - im ehemaligen Elternhaus des bekannten Archäologen und Troja-Ausgräbers erfahren Sie alles über diese beeindruckende Persönlichkeit und seine Geschichte

  • Schäferei Hullerbusch mit Hofladen in Feldberger Seenlandschaft - hier schauen Sie dem Schäfer über die Schulter

  • Höhenburg Stargard - nördlichste Höhenburg Deutschlands und das älteste weltliche Bauwerk in Mecklenburg-Vorpommern katapultiert Sie zurück ins Mittelalter

  • Nationales Naturmonument Ivenacker Eichen in Ivenack - bestaunen Sie 1000-jährige Eichen bei einer Tour entlang des Baumkronenpfads

Mueritzeum-Waren
Kumerower-See-Sonnenuntergang
Scheune-Bollewick-Mecklenburg

Unsere Hotelempfehlung in der Mecklenburgischen Seenplatte

Hotel am Schlosspark in Güstrow

Das 3* Superior Hotel & Restaurant liegt zentral im Herzen Mecklenburgs am Rand der historischen Altstadt Güstrow mit Blick auf das prachtvolle Schloss. Genießen Sie Kultur und Natur vor historischer Kulisse. Lassen Sie sich vom liebevollen Service verwöhnen und freuen sie sich auf ein großes Sport- und Freizeitangebot.

Hotel-am-Schlosspark-Panorama
Hotel-am-Schlosspark-Zimmer
Hotel-am-Schlosspark-Restaurant

Für Radfahrer, Wanderer und Wassersportler ist die Barlachstadt Güstrow ein wahres Eldorado und idealer Ausgangspunkt, um das Land der endlosen Strände, 1000 Seen, Schlösser und Herrenhäuser zu entdecken. Für Familien sorgt der Wildpark MV und die zahlreichen Freizeitangebote für aufgregende Urlaubserlebnisse. Ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz führt direkt am Hotel vorbei und der Inselsee mit dem Badestrand und vielen Wassersportmöglichkeiten liegt direkt vor der Haustür. Und auch zur Ostsee mit den schier endlosen Stränden sind es nur 50 min.

Aktuelle Angebote vom Hotel am Schlosspark

Ganz-nah-und-weit-weg-Angebot

Ganz NAH weit weg

2 x Übernachtung im Zimmer mit Schlossblick
2 x reichhaltiges Frühstück
1 x Begrüßungsgetränk
1 x 3-Gange-Wahlmenü / Büffet
1 x Saunanutzung inkl. Leihbademantel
ab 133,00 € pro Person im DZ

Urlaub-in-Guestrow-Angebot

Entdeckerurlaub

7 x Übernachtung inkl. Frühstück
1 x Begrüßungsgetränk
7 x Abendessen im Rahmen der Halbpension
1 x Leihfahrrad (1 Tag)
1 x Saunanutzung inkl. Leihbademantel
ab 540,00 € pro Person im DZ

Familientage-in-MV-Angebot

Familienbande

7 x ÜN im Familienzimmer / Ferienwohnung
7 x reichhaltiges Frühstück
HighSpeed W-Lan
Tägliche Reinigung
Bettwäsche & Handtücher
ab 935,00 € für 2 EW & bis 3 Kinder

GreenConferenceHotels
Siegel klimaneutrale Webseite
GreenSign Nachhaltigkeitssiegel

© 2020 GreenLine Hotels

Hotels filtern

Hotel
Sterne
Wellness
Sonstiges