Landhotels in Hessen

Traumhafte Naturlandschaften und Erholungszeit in einem idyllischen Landhotel in Hessen

Willkommen in der Mitte Deutschlands, willkommen in Hessen, eines der wohl facettenreichsten und entdeckungswürdigsten Bundesländer. Für manch einen besteht Hessen „bloß“ aus dem Wirtschaftszentrum Frankfurt am Main und dem Flughafen für internationale Angelegenheiten. Es gibt mehr zu erkunden als das. Hessen ist bunt und hat viele Gesichter.

Dieses Bundesland, das sich selbst in elf Regionen einteilt, interpretiert seine Mittelgebirgslagen immer neu und setzt dabei stets andere Akzente - mal urbane, mal traditionelle, mal ursprüngliche, mal märchenhafte. Hessen ist nicht nur das Zuhause der Bankenbranche in Frankfurt, der Kunstausstellung documenta in Kassel, eines saurig-spritzigen Apfelweins oder des populär gewordenen TV-Spielfilms „Das Spukhaus im Spessart“. Nein, Hessen ist das Märchenland schlechthin, denn hier lebten und wirkten die Gebrüder Grimm, lauschten den Erzählungen des Volkes und kreierten so ihre eigenen, weltbekannten Geschichten.

Kommen Sie nach Hessen und folgen Sie den Spuren der Goldmarie, lassen Sie sich auf das „wahre“ Schneewittchen ein - es soll wirklich gelebt haben - und fühlen Sie sich wieder wie früher, als Ihre Eltern Ihnen Rotkäppchen vorgelesen haben. Auch das ist Hessen.

Schloss Ronneburg Hessen
Ausblick Edersee
Marktplatz Gelnhausen Hessen

Hessen ist ebenfalls reich an Wäldern und Mittelgebirgen, die sich in zehn Naturparks, einem Biosphärenreservat sowie im UNESCO Welterbe Nationalpark Kellerwald-Edersee tummeln. Dieser Nationalpark ist für alle Naturliebhaber und ganz besonders für Buchen von großer Bedeutung. Denn hier können diese auf über 5.700 Hektar im geschützten Raum wachsen, gedeihen und ihrer natürlichen Dynamik folgen. Gerade zur Herbstzeit ein lohnenswertes und farbenprächtiges Ereignis.

Kommen Sie zu sich bei Wanderungen durch Hessens vielseitige Naturlandschaften. Die Rhön, der Taunus, das Rothaargebirge, der Westerwald, Odenwald und Spessart, um nur ein paar zu nennen, laden Sie zum Genießen und Erkunden ein. Wundervolle Aus- und Weitblicke sowie beeindruckende Naturschauspiele werden Ihre Weggefährten sein.

Edersee Schloss Waldeck

Von Menschenhänden erschaffen und in urbanen Räumen gebettet, sind die herrlich erhaltenden und liebevoll restaurierten Fachwerkhäuser Hessens. Beispielsweise können Sie diese in der Stadt Marburg bewundern. Auf 100 Höhenmetern, oberhalb der Lahn, grüßen eindrucksvolle Baudenkmäler. Reizvolle, verwinkelte Gassen sorgen für eine behagliche Atmosphäre. Dieses Ensemble erzählt Ihnen auf seine Weise von der bewegten Geschichte der Universitätsstadt, wo auch die Gebrüder Grimm ihre Spuren hinterließen.

Apropos Spuren: Goethe war schon dort und Sie sollten während Ihres Urlaubs ebenfalls unbedingt vorbeischauen in der Dom- und ehemaligen Reichsstadt Wetzlar. Umarmt vom Westerwald und Taunus besticht Wetzlar gleich durch zwei markante Merkmale.

  • Anfang Mai 1772 kam Goethe in die Stadt. Ursprünglich sollte er sich um sein Jurastudium kümmern, stattdessen schrieb er die „Leiden des jungen Werther“ und setzte sich und Wetzlar so ein Denkmal.

  • Die zweite Besonderheit dieser reizvollen Stadt ist sein unfertiger Dom. Turm und Fassade wurden aus rotem Sandstein gefertigt und verputzt. Jedoch schimmert öfters offenliegender grüner Schalstein hervor. Wenn Sie sich den Dom dann genauer ansehen, werden Sie bemerken, dass sein linker Turm nicht über das Sockelgeschoss hinaus gebaut wurde.

  • Letzten Endes war eine ausgewachsene Finanz- und Wirtschaftskrise gegen Ende des 14. Jahrhunderts schuld daran, dass dieses durch etliche Stile geprägte Bauwerk nicht fertig gestellt wurde. Die Wetzlarer hielt es jedoch nicht davon ab, diesen Dom zu nutzen. Mit der Reformation wandten sich Teile der Bevölkerung dem lutherischen Glauben zu. Gemeinsam mit den Katholiken teilten sie sich dieselbe Kirche bis heute: die katholische und evangelische Gemeinde zelebrieren an denselben Altar und singen zu den Klängen derselben Orgel. So sieht perfekte Ökumene aus!

Wetzlar mit Dom

Wem nun der Kopf vor lauter Kultur qualmt und wessen Beine müde geworden sind, der sollte seine Rast in Wiesbaden verbringen. Denn hier, in der Landeshauptstadt Hessens, sprudeln 26 heiße Quellen und sorgen für Entspannung und Wohlbefinden. Das wussten schon die Römer. Vor 2000 Jahren labten sie ihre lädierten Glieder in den wohltuenden Quellen der Mattiaker. Quasi Antik-Wellness.

So gaben die Römer Wiesbaden den Startschuss zur Kur- und Heilstadt. Heute hat sich Wiesbaden mit seinen zahlreichen Fach- und Rehabilitationskliniken einen internationalen Namen als Medizinstadt gemacht.

Übrigens: Die heißen Quellen speisen heute die Badehäuser einiger Hotels sowie der wunderschön errichteten Gesundheits- und Wellnessbäder der Stadt. Wellness pur.

Beliebte Ausflugsziele in Hessen für einen mächenhaften Urlaub

  • Nicht nur für die Gesundheit und Ihr Wohlbefinden ist Hessen eine gute Wahl. Auch für sportlich aktive Urlauber wie Wanderer und Radfahrer hat dieses Bundesland einiges zu bieten. Hier können sich die Biker aussuchen, wie anstrengend oder genussvoll die nächste Radtour werden soll. Denn die Auswahl an Fernradwegen ist riesig. Beispielsweise führt Sie die Rheingau-Tour von Flörsheim am Main über Wiesbaden und Rüdesheim bis nach Lorch am Rhein.

  • Hingegen setzt der Fernradwed R 7 auf kulturelle Highlights, die Sie mit dem Rad ansteuern können. So beginnt diese Route in Limburg am berühmten St.-Georgs-Dom, macht ebenfalls am Wetzlarer Dom Stopp und bringt Sie dann nach Philipsthal an die Werra.

  • Übrigens: Der kürzeste Fernradweg nennt sich R 9 und umfasst ,,nur“ 82 Kilometer. Er startet in der Nähe von Worms, führt durch den Odenwald, der Ihnen einiges an Kondition abverlangt, und endet in Obernburg am Main. Eine landschaftlich sehr interessante Tour, gespickt mit einigen sportlichen Herausforderungen!

Fahrradtour in Hessen
Kellerwald Radtouren
Wandern in Hessen
  • Nicht zwingend extrem sportlich, aber wanderlustig und ein wenig neugierig sollten Sie sein, wenn Sie sich in den Spessart begeben. Hier in der Nähe von Bad Orb liegt der Jossgrund, eine kleine Gemeinde, die viel zu erzählen hat, besonders auf Wanderungen. Da können Sie sich allein oder mit kundigen Landschaftsführern auf die Spuren der Sage „Die Perlen der Jossa“ machen. Die Hanauer Berge verraten Ihnen Geheimnisvolles über die einstigen Verstecke der Räuber und Betrüger. Aber keine Bange, die sind heutzutage längst über alle Berge. Denoch bleibt etwas Mystisches und Zauberhaftes zurück, das jeden Urlauber in seinen Bann zieht.

  • Die Gebrüder Grimm haben ihre Wiege in Hanau. Mit dem Hanauer Märchenpfad ehrt die Stadt seine weltberühmten Bürger. Am Wegesrand werden zehn Skulpturen aus den „Märchen der Maingegend“ gezeigt. Schauen Sie mal vorbei und überlegen Sie, ob Sie noch alle Geschichten vollständig erzählen könnten.

  • Historisch relevant sind ebenfalls die Denkmäler der Industriekultur. Hier können Sie bei den jährlich stattfindenden Tagen zur Industriekultur hinter die Kulissen von beispielsweise der ehemalige königlichen Pulverfabrik nahe Hanau blicken, die heute ein Standort für High-Tech-Produkte geworden ist.

  • Begeben Sie sich bei einer Wanderung oder einem Spaziergang auf den Spuren von Schneewittchen. Die wunderschöne Prinzessin soll wirklich gelebt haben, und zwar hier im Gebiet Spessart-Mainland. Die Spuren ihres bewegten Lebens verlieren sich nach ihrer Flucht aus Lohr am Main, dennoch werden Sie von den herrlichen Ausblicken auf den qualitätsgeprüften Wanderwege verzaubert sein.

  • Im Rheingau werden nicht nur ihre Augen von wunderbaren Aussichten und idyllischen Landschaften verwöhnt, auch Ihr Gaumen kann sich die bekannten Rieslingweine schmecken lassen. Denn im Rheingau, das durch die Taunusberge gut geschützt wird, herrscht ein angenehm mildes Klima. Riesling und Spätburgunder können bestens auf insgesamt 3.200 Hektar Rebflächen reifen.

  • Sie können Hessen auch wunderbar vom Wasser her erkunden. Erleben Sie idyllische Kanufahrten und gehen Sie auf Entdeckungstour. Dabei locken nicht nur Fulda und Weser mit paddelfreundlichen Routen, die teilweise ganz ohne Staustufen und Wehre auskommen. Auch größere Flüsse wie die Werra bieten Ihnen eine sagenhafte Naturkulisse mit einzigartigen Ausblicken auf romantische Fachwerkdörfer und Burgen. Dabei bringt sie Sie als Grenzfluss zwischen Thüringen und Hessen mit rascher Strömung voran. Gut, dass auf der Werra kein Frachtverkehr mehr herrscht. So können Sie sich ganz dem friedlichen Paddeln hingeben.

  • Bei Löhnberg im Lahntal prangt die Laneburg mit ihren wuchtigen Mauer oberhalb des idyllischen Lahntals. Sie gilt bis heute als eines der imposantesten Bauwerke in Mittelhessen.

  • Lohnenswert ist ebenso der Besuch des Selterswassermuseums im gleichnamigen Ort. Hier können seit 300 Jahren die Einwohner von Selters, sich ihren Haustrunk, das Wasser, selbst aus der deutschlandweit bekannten Mineralquelle abzapfen und mit nach Hause nehmen. Besucher erfahren hier viel Wissenswertes und Spannendes über die Quelle Selters und ihre einstigen Obrigkeiten.

Staumauer Edersee
  • Mit einer malerischen Lage und einer ausgezeichneten Wasserqualität offenbart sich mitten im Naturpark der Edersee. Er gehört mit seiner Länge von 27 Kilometern zu den größten Stauseen Europas und bietet Wasserfreunden ein beeindruckendes Areal. Hier können Sie schwimmen, tauchen, segeln und Wasserski fahren. Falls das Wetter mal nicht zum Baden einlädt, dann erkunden Sie den gleichnamigen Nationalpark Kellerwald-Edersee. Hier, von der UNESCO zum Weltnaturerbe gekürt, begegnen Sie standhaften „Urwald“-Buchen, die ohne Zivilisationseinfluss und -krach ihrer natürlichen Bestimmung folgen dürfen.

  • Ein besonderes Erlebnis ist das Edersee-Atlantis bei Niedrigwasser im Herbst. Dann „tauchen“ sie wieder auf, die Ruinen und Fundamente der sonst versunkenen Dörfer, die vor mehr als 100 Jahren beim Bau der Edertalsperre überflutet wurden und nun vom Wasser bedeckt werden.

  • Schaurig-schöne Momente können Sie auf der nahe gelegenen Ritterburg Waldeck erleben. Die im 11. Jahrhundert erbaute Burg prangt 120 Meter über den Edersee und verbirgt hinter ihren massiven Mauern so manches Geheimnis. Bei einem Museumsbesuch kommen Sie den Spuren der Vergangenheit auf die Schliche.

  • Wild, wilder, Wildtiere – diese begegnen Ihnen im gleichnamigen Tierpark Edersee. In großen Gehegen können Sie mit etwas Muße Wölfe, Luchse und Wisente beobachten. Völlig frei laufen Rotwild, Damwild und Muffelwild im Park umher. Unser Tipp: Verpassen Sie nicht das Schaufüttern des Wolfsrudels.

Unsere Hotelempfehlungen in Hessen

Hotel an der Therme Bad Orb

Hotel an der Therme in Bad Orb

Hotel Zur Krone Löhnberg

Hotel Zur Krone in Löhnberg

Waldhotel Wiesemann

Waldhotel Wiesemann in Waldeck

Sie sehen, es gibt auf greenline-hotels.com eine große Auswahl an verschiedenen Destinationen in den verschiedenen Regionen des märchenhaften Bundeslandes Hessen. Entdecken Sie selbst die Natur- und Kulturschätze und verbingen Sie unvergessliche Tage in den Landhotels. Viel Spaß in Hessen!

GreenConferenceHotels
Siegel klimaneutrale Webseite
GreenSign Nachhaltigkeitssiegel

© 2020 GreenLine Hotels

Hotels filtern

Hotel
Sterne
Wellness
Sonstiges