Blog

Natürlich gesund durch den Herbst

So kommst du mit gesundem Essen und einem ausgewogenen Alltag munter durch die kalte Jahreszeit!

Die Abende werden kürzer, der Wind ein bisschen schärfer. Klare Anzeichen dafür, dass der Herbst so langsam an unseren Türen klopft. So schön der Sommer doch war, so sehr freue ich mich auf kuschelige Stunden vor dem Kamin, Kastanien sammeln im Wald und das Knistern der bunten Laubblätter unter meinen Schuhsohlen. Dicke Pullover, heiße Schokolade und Kürbisse schnitzen – der Herbst ist und bleibt einfach meine Lieblingsjahreszeit. Wenn da nur nicht ständig dieser unangenehme Schnupfen wäre und dieser kratzige Hals… doch genau damit ist dieses Jahr Schluss!

Denn neulich ist mir ein Artikel begegnet, in dem „natürliche Gesundmacher“ als bekömmliche Alternativen zu gängigen Pharmazeutika vorgestellt wurden. Sofort war meine Neugierde geweckt und ich habe viele Tipps dazu sammeln können, wie wir unsere Abwehrkräfte auch in den kälteren Jahreszeiten perfekt schützen und stärken können, und zwar auf eine natürliche Art und Weise. Geteiltes Glück ist doppeltes Glück – deshalb stelle ich dir nun die besten Ratschläge für ein gesundes Immunsystem vor.

Kleine Helfer für ein starkes Immunsystem im Herbst

Der Klassiker – Ingwer-Zitronen-Tee

Beginnen wir mit einem meiner absoluten Lieblinge. Für diesen Tee benötigst du nicht mehr als heißes Wasser, eine Scheibe Zitrone und ein Stückchen Ingwer. Die Zitrone enthält wichtiges Vitamin C, Folsäure und Kalium und der Ingwer wirkt schleimlösend, entzündungshemmend und durchblutungsfördernd. Somit sind diese beiden ein super Team und sorgen für den wahren Boost für jedes Immunsystem. Ich versüße mir den Tee gerne noch mit einem Schuss Honig, denn das sogenannte „flüssige Gold“ hinterlässt ein angenehm weiches Gefühl im Hals. Wer mag, kann zusätzlich eine Scheibe Orange für den extra Vitamin-Kick hinzugeben.

Eisenhaltige Speisen für starke Zellen

Wusstest du, dass Eisen eine ganz wichtige Rolle für unsere Immunfunktion spielt? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Tagesmenge von 10 Milligramm bei Frauen und 15 Milligramm bei Männern. Der schnellste Weg für eine reichhaltige Eisenzufuhr ist über Fleisch oder Fisch, wie zum Beispiel Geflügel, Krebstiere und Innereien. Aber auch verschiedene Gemüsesorten wie Erbsen, Spinat und die Schwarzwurzel enthalten große Mengen an Eisen. Auch Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte sind hier wichtige Lieferanten, und die kannst du hervorragend über einen Salat streuen oder in eine Gemüsepfanne geben. Du solltest darauf achten, die genannten Lebensmittel nicht gleichzeitig mit Tee oder Kaffee einzunehmen, denn dadurch wird die Eisenaufnahme des Körpers verhindert.

Mit Probiotika durch den Herbst

Sauerkraut, Joghurt und Kefir – all diese Dinge sind sogenannte probiotische Lebensmittel, welche zu einem starteken  Immunsystem verhelfen. Die lebenden Mikroorganismen tragen zu einer gesunden Darmflora bei und schützen den Körper so vor Infektionen und Schadstoffen. Der medizinische Zusammenhang zwischen Probiotika und der eigenen Gesundheit ist erwiesen, und wer ausreichend Probiotika in seine Ernährung einbaut, benötigt in Krankheitsfällen seltener ein Antibiotikum und wird meist schneller wieder gesund. Eine leckere Portion Sauerkraut mit Kartoffeln und Kassler eignet sich perfekt für gemütliche Herbstabende, und Joghurt lässt sich schnell und einfach in den Essens-Alltag einbauen.

 

Ingwer Tee
Herbstgemuese
Heisse Schokolade

Aktive Tipps für ein starkes Immunsystem im Herbst

Viel Schlaf und Stress vermeiden

Die Tatsache, dass Stress ungesund für Körper und Seele ist, ist uns allen bekannt. Dennoch achten wir meist viel zu selten auf eine innere Ausgeglichenheit und nehmen die Alarmglocken unseres Körpers kaum wahr. Selbst beim Schlafen schütten wie das Stresshormon Cortisol aus, allerdings in solch geringen Mengen, dass es unsere Immunabwehr weniger belastet, als ohnehin schon. Eine gesunde Menge an Schlaf und die Vermeidung von Stress im Alltag sind deshalb unverzichtbar, um unsere Abwehrkräfte in den kommenden Monaten so gut wie möglich zu unterstützen. Zur gesunden Erholung sind sieben bis neun Stunden Schlaf ideal, aber auch Mittagspausen und Ruhezeiten über den Tag hinweg wirken sich positiv auf unseren Körper und auf unser Gemüt aus. Meine Empfehlung deshalb: Kleine Zeitinseln im Alltag schaffen, nach dem Arbeitstag abschalten und jeden Abend zehn Minuten Yoga machen.

Sport treiben und die frische Herbstluft schnuppern

Im Sommer sind wir automatisch mehr an der frischen Luft, als im Herbst oder Winter. Tage im Park und Abende im Garten gehören bei den warmen Temperaturen einfach dazu. Doch auch im Rest des Jahres sind ausreichend Bewegung und frische Luft wichtig für unseren Vitamin D Haushalt. Beim Sport schütten wir das Glückshormon Serotonin aus, welches glücklich und zufrieden macht. Joggen, Spazieren oder ins Fitnessstudio gehen – all das ist auch im Wetterwechsel möglich und unterstützt unser Immunsystem.

Regelmäßig Händewaschen

Diese Benimmregel hat besonders in den letzten Monaten an Aufmerksamkeit gewonnen und bleibt auch beim Wechsel in die kühle Jahreszeit unverzichtbar. Mindestens 30 Sekunden Händewaschen mit warmem Wasser und Seife befreien unsere Handflächen und Finger von Bakterien und Viren, welche wir an jedem Türgriff und an jedem Einkaufswagen aufnehmen. Ich habe es mir zum Ritual gemacht, meine Hände immer als Erstes zu waschen, wenn ich die Wohnung betrete – selbst dann, wenn ich nur mal schnell beim Bäcker war. Für die schnelle Sauberkeit unterwegs trage ich immer ein kleines Fläschchen Desinfektionsmittel bei mir.

Saunagänge machen und Entspannungsinseln finden

Tee trinken, eine neue Serie anfangen oder mal ein gutes Buch lesen. Der Herbst ist die perfekte Zeit, um den Alltagsstress hinter sich zu lassen und es sich abends auf dem Sofa gemütlich zu machen. Auch Saunagänge wirken entspannend und entschleunigend, und boosten ganz nebenbei unser Herz-Kreislauf-System und unsere Abwehrkräfte. Einfach mal Relaxen und Durchatmen ist mindestens genauso wichtig für unseren Körper wie Sport und Bewegung – die Balance machts.

Herbstspaziergang
Saunagang
Schlafender Fuchs
Radtour Natur

In den Herbstmonaten werde ich diese Tipps beherzigen, um meinem Immunsystem einen kleinen Boost zu geben. Ich hoffe, dass auch du gesund durch die nächsten Monate kommst und eine schöne und kuschelige Zeit hast.

Alle Ratschläge sind Zuhause ebenso wie auf Reisen anzuwenden – wenn du also Lust auf eine kleine Auszeit im Herbst hast, schau doch mal bei unseren vielen Hotels vorbei und lasse dich für eine romantische Herbstreise inspirieren. In den Wellnesshotels kannst du wunderbar in der Sauna entspannen und deinen Abwehrkräften etwas Gutes tun.

Liebe Grüße aus der Hauptstadt und einen gesunden Herbst wünscht dir
Deine Darlene

Zugehörige Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.
GreenConferenceHotels
Siegel klimaneutrale Webseite
GreenSign Nachhaltigkeitssiegel

© 2020 GreenLine Hotels

Hotels filtern

Hotel
Sterne
Wellness
Sonstiges